Täschlein gegen Einwegverpackung

Handgemachtes

Schon seit einige Zeit habe ich mir vorgenommen unseren Einwegverpackungsverbrauch einzudämmen.  Gar nicht so einfach, wenn man auf bequeme Dinge nicht allzu sehr verzichten möchte. Praktisch und deswegen sicher auch verbreitet ist beispielsweise die Wegwerftaschentuchpackung für unterwegs. Aber warum nicht stattdessen ein Täschlein verwenden. Ein Portemonnaie beispielsweise wird gewöhnlich nicht nach jedem Geldleerstand weggeworfen. Taschentücher sind auch in Großboxen erhältlich und könnten somit einfach in ein Täschlein umgefüllt werden.

Im „Kreativ durch’s Jahr – 52 Lieblingsprojekte: nähen häkeln stricken“ vom Christophorus-Verlag bin ich gleich fündig geworden. Nach Durchstöbern meiner Stoffreste-Kiste, ging es direkt an die Nähmaschine. Rabauke und Frechdachs haben auch gleich ihre Bestellungen abgegeben. Somit sind heute am Samstag drei tolle Täschlein für Taschentücher entstanden.

Verlinkt bei: Nähzeit am Wochenende, Samstagsplausch, Einfach.Nachhaltig

Advertisements

Ein Gedanke zu “Täschlein gegen Einwegverpackung

Gerne freue ich mich über Feedback:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.