Mein erstes Kreativ-(Fre)Ebook

Handgemachtes

Nach zweimonatiger Arbeit ist nun endlich mein erstes Kreativ-(Fre)Ebook „Schal lottefertig geworden. Zur Erstellung des PDFs habe ich auf Empfehlung das freie Desktop-Puplishing Programm Scribus verwendet. Mit Hilfe der zahlreichen Tutorials im Netz konnte ich mich schnell in Scribus einarbeiten und mit „Schal lotte“ loslegen. Einziges Manko, das Programm blieb bei zu vielen Arbeitsschritten oftmals hängen.

Aus lizenztechnischen Gründen habe ich mich übrigens nach langem hin und her entschieden die digitalen Scrap-Elemente hauptsächlich selbst zu erstellen. Dank guter Kamera und Photoshop war dies dann doch nicht so aufwendig wie erwartet.

So, nun aber viel Spaß mit der „Schal lotte“!

verlinkt mit: Nähfrosch, Mittwochs mag ich & Kopfkino-lebe Deine Idee

Advertisements

Der „Eulen“-Klammerbeutel

Handgemachtes

Ständig hinderten mich sich versteckende Klammern im Standard-Stoffbeutel  daran, die Wäsche schnell und effektiv aufzuhängen. Drum musste eine neue Lösung her. Als heimlicher Eulen-Fan konnte ich natürlich nicht an dem FreeBook von Lady Sibyll vorbei. Nach zwei Abenden intensiver Arbeit ist mein eigener Klammerbeutel aus noch übrigen Stoffresten entstanden. Zwar ist es eher ein Hühnchen als eine Eule geworden, aber trotzdem ganz knuffig.

verlinkt mit: RUMS, NähFrosch

Juhu, mein Camisole ist fertig!

Handgemachtes

Heute habe es endlich geschafft mein  Camisole , nach dem kostenlosen Schnittmuster von Seamster, abzuschließen. Es fehlte nur noch der untere Saumen, den ich übrigens mit einer Vlieseinlage verstärkt habe. Aufgrund der verkürzten Träger, musste ich am Rücken die Saumenzugabe erweitern. Den grauen Stoff habe ich vor langer Zeit auf dem türkischen Markt am Berliner Maybachufer ergattert. Den Lavendelfarbenden gibt es in der Stoffecke, einen kleinen Laden in der Südstadt.

verlinkt mit: Creadienstag, NähFrosch

My own Buttercup Bag

Handgemachtes

Vor einigen Monaten habe ich einen wundervollen Stoff bei „Frau Tulpe“ während des Heimturlaubes  entdeckt. Natürlich konnte ich nicht widerstehen ein „fat quater“ des besagten Stoffes mitzunehmen. Da kam mir das Buttercup Bag Schnittmuster von RAE wie gelegen, welches genau meiner Stoffmenge entsprach. Zusätzlich ist meine Buttercup Bag mit zwei Kanzashi Blüten( insperiert aus dem Buch „Kanzashi, Japanischer Haarschmuck und andere Kleinigkeiten aus Stoff“ von Christiane Hübner) verziert.

verlinkt mit: Creadienstag, NähFrosch